Nordsternhof-Dekografie-16.jpg
foto 28.03.21, 19 37 28.jpg

Über Alpakas

IMG-20210328-WA0024.jpg

Ruhe und Gelassenheit

Von Natur aus sanftmütig, leben Alpakas in einem sehr entspannten Rhythmus. Sie setzen sich keine Ziele und nehmen es ganz so, wie es ihrem Kopf in diesem Moment beliebt. In der Interaktion mit ihnen, sind es die Alpakas, die das Tempo vorgeben - und das bitteschön gemässigt! Nehmt diese Lebenseinstellung einmal in euch auf und geniesst es, mit dem entschleunigten Rhythmus der Tiere mitzugehen. Ihr werdet sehen, mit der Zeit kommt ihr so auch selbst in eine wunderbare Ruhe und könnt etwas von der Gelassenheit mit in euren Alltag nehmen!

Zu sich selbst finden

Alpakas können aber noch viel mehr als nur entschleunigen. Sie nehmen ihre Wegbegleiter sehr feinfühlig wahr, lesen in deren Körperhaltung und Gestik. Sogar bewusste und unbewusste Gedanken können von den Alpakas aufgenommen und für ihre Wegbegleiter gespiegelt werden. So stärkt uns das Zusammensein mit diesen Tieren in unserer Achtsamkeit und damit auf dem Weg zu uns selbst.

foto 16.03.21, 12 30 17.jpg
20220428_151821.jpg

Reine Vertrauenssache

Die sanftmütigen Vierbeiner sind sozial sensible Herdentiere, die normalerweise ihrem Leittier beständig folgen. Wie viele ihrer Artgenossen neigen sie aber bei Gefahr zu flüchten. Laute und schrille Geräusche sowie ruckartige Bewegungen sollten möglichst vermieden werden. Eine vertrauensvolle Beziehung zu den Tieren ist also sehr wichtig. So könnt ihr und die fünf Ladies zu guten Freunden werden.

Spuken die denn auch?

Im Gegensatz zu Lamas spuken die zierlicheren Alpakas kaum und absichtlich Menschen anzuspuken ist den sanften Tieren sowieso fremd. Lediglich, wenn es um die Rangordnung unter den Tieren geht, kann es vorkommen, dass ein Alpaka mal ausspukt. Selbst, wenn man zwischen die Streihähne gerät, ist aber die Spuke nicht schädlich und kann mit Wasser und Seife leicht entfernt werden.

IMG-20210523-WA0004.jpg
img-20210520-wa0026.jpg

Aller Anfang ist eine gute Einführung

 

Bevor es los geht zu den Tieren, legen wir viel Wert auf eine gute Einführung.

Es ist nicht so schwer, den Einstieg in das Wandern oder andere Interaktionen mit Alpakas zu finden. Alles Wissenswerte und Interessante über Alpakas erfahrt ihr jeweils zu Beginn des gebuchten Events. Dazu gehören auch einige grundlegende Regeln im Umgang mit den Tieren, aber auch im Zusammentreffen mit anderen Personen, Tieren oder Fahrzeugen. Selbstverständlich stehen wir euch auch vorab, während und nach dem Event zu Fragen, Anregungen und Feedbacks herzlich gerne zur Verfügung.

Safety first!

Uns liegen der Respekt und ein verantwortungsvoller Umgang mit Mensch und Tier sehr am Herzen. Alpakas sind grundsätzlich friedfertige und sehr umgängliche Tiere. Aber auch sie haben einen natürlichen Instinkt und so kann auch ein Alpaka einmal einen kleinen Satz zur Seite machen. Aus diesem Grunde dürfen bei uns Kinder unter 10 Jahren nur gemeinsam mit einem Erwachsenen ein Alpaka führen. Hunde sind bei der Wanderung grundsätzlich nicht erlaubt. Ausserdem sind Alpakas keine Lastentiere. Deshalb ist das Reiten der Tiere, auch für kleine Kinder, nicht gestattet.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für Personen, Tiere und Sachgegenstände während des Aufenthaltes auf unserem Hof oder auf Wanderungen ausserhalb des Hofes übernehmen.

Alpaka66_edited.jpg